Möhren-Ingwer-Eintopf

Der heutige Karfreitag ist in der katholischen Kirche traditionell ein strenger Fast- und Abstinenztag. Vielleicht befolgen auch manche von euch diese Tradition. Ich persönlich verzichte an diesem Tag strikt auf sämtliche Fleisch- und Wurstwaren. Da ich ohnehin überwiegend vegetarisch koche, fällt mir dies auch gar nicht schwer. Das heutige Rezept ist eine Inspiration für alle, die heute fasten, aber auch für alle, die sich grundsätzlich vegetarisch ernähren: ein Möhren-Ingwer-Eintopf.

Das Rezept für den Eintopf benötigt nur wenige Zutaten.

 

Die Zutaten für 2-3 Personen:

3 Zwiebeln

1 kg Möhren

1 Knolle Ingwer (ca. 70 g)

50 g Butter

400 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer & eine Prise Zucker zum Abschmecken

 

Zutaten für den Möhren-Ingwer-Eintopf.
Zutaten für den Möhren-Ingwer-Eintopf.

 

Die Vorgehensweise:

1. Zwiebeln und Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden.

2. Ingwer schälen und fein reiben.

3. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und Möhren etwa 5 Minuten darin anschwitzen.

4. Die Gemüsebrühe und den fein geriebenen Ingwer hinzufügen und alles 25 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

5. Alles mit einem Pürierstab grob pürieren und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

 

Der Eintopf besteht aus nur wenigen Zutaten und ist ganz schnell gemacht.
Der Eintopf besteht aus nur wenigen Zutaten und ist ganz schnell gemacht.

 

Wer mag, kann den Eintopf mit ein paar Basilikumblättern garnieren.
Wer mag, kann den Eintopf mit ein paar Basilikumblättern garnieren.

 

Der Eintopf ist relativ kalorienarm und eignet sich deshalb auch wunderbar als Mittagessen für alle, die die im Winter zugelegten Pfunde wieder loswerden möchten.

 

Die dezente Ingwernote verleiht dem Eintopf seinen besonderen Geschmack.
Die dezente Ingwernote verleiht dem Eintopf seinen besonderen Geschmack.

 

Der Frühling zeigt sich derzeit im Rheinland leider nicht von seiner besten Seite. Es ist regnerisch und ungemütlich. Da ist doch so ein wärmender Eintopf genau das Richtige!

 

Ich wünsche allerseits einen guten Appetit!

 

Guten Appetit allerseits!
Guten Appetit allerseits!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.