Veganer Schoko-Mandel-Kuchen

Hallo meine Lieben,

Heute präsentiere ich euch zum ersten Mal ein veganes Rezept. Grundsätzlich backe und koche ich, wie ihr bereits festgestellt habt, nicht vegan. Diesmal stand aber Besuch ins Haus, der sich überwiegend vegan ernährt, so dass ich kurzerhand diesen Kuchen gebacken habe.

 

Die Zutaten für den veganen Schoko-Mandel-Kuchen.
Die Zutaten für den veganen Schoko-Mandel-Kuchen.

 

Die Zutaten:

250 g Weizenmehl Type 405

250 g brauner Zucker

250 g gemahlene Mandeln

150 ml Kaffee

200 ml Sojamilch

1 Päckchen Vanillezucker

0,5 Teelöffel Zimt

3 Esslöffel Kakaopulver

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

50 g Margarine

 

Hieraus wird der vegane Schoko-Mandel-Kuchen gezaubert!
Hieraus wird der vegane Schoko-Mandel-Kuchen gezaubert!

 

Etwas Zimt für den Geschmack.
Etwas Zimt für den Geschmack.

 

Essentiell für dieses Rezept: die Sojamilch.
Essentiell für dieses Rezept: die Sojamilch.

 

Die Vorgehensweise:

1. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Das Mehl, den Zucker, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver, den Vanillezucker, Zimt, Salz und Kakaopulver miteinander vermengen.

3. Peu à peu den Kaffee und die Sojamilch zur Masse hinzufügen und ordentlich mit einem Handrührgerät verrühren.

4. Eine Kastenform fetten und den Kuchenteig einfüllen.

5. Den Kuchen 50 Minuten lang bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen.

6. Kuchen ordentlich abkühlen lassen, aus der Form holen und mit Puderzucker bestreuen.

 

Den fertigen Kuchen mit Puderzucker bestreuen.
Den fertigen Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

 

Der Kuchen war ein voller Erfolg! Tatsächlich hat er geschmacklich sogar Skeptiker überzeugt, die ursprünglich nicht glauben wollten, dass ein veganer Kuchen so gut schmecken könnte. Hier wird vor allem der intensive Schokoladengeschmack Überzeugungsarbeit geleistet haben. Dank der Sojamilch, dem Kaffee und der Margarine ist der Kuchen schön fluffig und kein bisschen trocken.

Ernährt ihr oder jemand aus eurem Umfeld euch vegan? Dann wäre dieser Kuchen doch auch eine Idee für die nächste Kaffeetafel, zum Beispiel an den Osterfeiertagen. Habt ihr Interesse an weiteren veganen Rezepten? Dann schreibt mir gerne einen Kommentar. 🙂

Alles Liebe,

Eure Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.